Das motiviert mich

Warum kandidiere ich für das Amt des Landrats?

Eines meiner Lieblingszitate stammt von Willy Brandt: „Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist sie zu gestalten“. Das sehe ich ganz genauso. Und gerne will ich die Verantwortung übernehmen und gemeinsam mit dem Kreistag, den Kommunen und den Bürgerinnen und Bürgern unseren Landkreis gestalten. Unsere Kinder haben es verdient, dass wir uns für ihre Zukunft anstrengen.

 

Ich habe eine Vision für unsere gemeinsame Zukunft.

Mit neuen und frischen Akzenten will ich mit Ihnen gemeinsam den Landkreis Germersheim voranbringen. Mir ist es wichtig, dass Sie als Wählerin oder Wähler mich nicht nur als Bewerberin um ein politisches Amt sehen. Sondern als jemanden, der für unsere Gemeinschaft etwas bewegen will.

Ich möchte keine Hinterzimmer-Politik und keine Entscheidungen in kleinen ausgewählten Gruppen machen. Sie haben das Recht, vor Entscheidungen genau informiert und einbezogen zu werden. Mir ist ein offener Meinungsaustausch wichtig – fair und mit Respekt. Wir müssen eine Kultur der Transparenz und Offenheit schaffen.

Ich möchte die Verbundenheit in unserer Region stärken.

Wir müssen es schaffen uns gegenseitig zu helfen und füreinander einzustehen. Die Barriere zwischen Starken und Schwachen müssen wir überwinden. Die Starken in unserer Gesellschaft nehmen wir wahr. Die Schwachen lassen wir zu oft unbeachtet. Auch im Landkreis Germersheim gibt es viele Bürger, die unsere tägliche Unterstützung benötigen. Einiges wird schon getan. Wir können aber noch vieles tun. Wir müssen über den Tellerrand schauen.

 

Jeder sollte die gleichen Lebenschancen im Landkreis Germersheim erhalten.

Unabhängig von Herkunft, Geschlecht und sozialer Orientierung sollen alle Bürger den gleichen Zugang zu Bildung, Arbeit, sozialer Sicherheit, Kultur und Demokratie erhalten. Ich will einen gerechten Interessenausgleich herstellen – für alle von uns! Wir dürfen nicht die Menschen vergessen, die sich vielleicht nicht gut ausdrücken können, die keine Lobby haben, die nicht  immer und überall ihre Interessen wirkungsvoll vertreten können. Auch die müssen wir sehen – und hören. Wir dürfen nicht aus Bequemlichkeit den Weg des geringsten Widerstands gehen. Gerechtigkeit fängt auch bei uns im Landkreis Germersheim an.

Verantwortung übernehmen

Meine langjährige Erfahrung im sozialen Bereich, in der Verwaltung sowie in der freien Wirtschaft hat mir gezeigt, dass sachorientiertes, beharrliches und flexibles Arbeiten sowie beherztes Handeln in Krisensituationen entscheidend sind, wenn das Beste für die Menschen erreicht werden soll.

Mein sozialer Gerechtigkeitssinn, ein sparsamer Umgang mit Finanzen und die Zusammenarbeit mit Menschen, das alles motiviert mich als Landrätin Verantwortung zu übernehmen.